Jahreshauptversammlung 24.03.2018

 

Der BzV. der Kehlkopfoperierten Dortmund e.V. hatte am 24. März 2018 seine Jahreshauptversammlung. Es konnten vom Vorstand ca. 50 Mitglieder, Angehörige und Gäste begrüßt werden. Der 1. Vorsitzende Heinz Baumöller gab den Geschäftsbericht und der ehemaligen Kassiererin Erika Hossbach den Kassenbericht ab. Dann kam der Bericht der Kassenprüfer Gisela Senftleben und Paul Langbein, welche der Kassiererin und dem Vorstand eine gute Kassenführung bescheinigten. Sie beantragten Entlastung für die Kassiererin und dem Vorstand. Der Antrag wurde einstimmig genehmigt. Unsere Kassiererin Erika Hossbach war aus persönlichen Gründen zum 31.12.2017 und unsere Beisitzerin Elisabeth Ballnus aus alters und Krankheitsgründen am 11.10.2017 zurückgetreten.

Wir mussten einen neuen Kassierer/in und einen neuen Beisitzer/in wählen.Neue Kassiererin wurde Janine Koskowski, neuer Beisitzer wurde Manfred Brinker beide wurden einstimmig gewählt und nahmen die Wahl an.

Es kam nun zu den Ehrungen langjähriger Mitglieder.

Für fünfzehn Jahre:

Manfred Bakker, Elisabeth Ballnus, Udo Zwiehoff, Gertrud Budde, Friedhelm Schreiber und Annemarie Schreiber 

Für dreißig Jahre: 

Elsbeth Sobotta, Dr. med. Horst Luckhaupt und Barbara Pleuger 

 

Die verdiente Kaffeepause war nun gekommen. Als wir uns gestärkt hatten gab es natürlich das obligatorische Foto mit Vorstandsmitgliedern und Jubilaren.

Dann hatten wir den Oberarzt der Kardiologie vom Klinikum Dortmund Herr Dr. med. Radunski zu Gast, der uns einen interessanten Vortrag über die erste Hilfe bei Notfällen hielt, natürlich wurden alle aufgekommenen Fragen nach dem Vortrag beantwortet.

Hiernach war die Versammlung beendet. 

Der Vorstand bedankte sich für das Erscheinen und hoffte das alle einen schönen und informativen Nachmittag hatten und wünschte Ihnen eine guten Heimweg, ein schönes Wochenende und frohe Ostern.


Jahresabschlussfeier 2017

 

Wieder einmal war es soweit, Weihnachten stand vor der Tür.

Im Werksaal der DSW21 feierte der BzV. der Kehlkopfoperierten Dortmund e.V. seine traditionelle Jahresabschlussfeier. Die Vorstandsfrauen und Männer hatten den Werksaal sehr festlich geschmückt, und die gut bestückte Tombola hervorragend aufgebaut, damit die Mitglieder, Angehörige und Gäste schöne Stunden erleben konnten. Nach dem Kaffeetrinken erfreute uns der gemischte Chor „Silberklang“ bestehend aus ca. 30-40 Sängerinnen und Sängern mit Volksliedern und passend zur Adventszeit mit Weihnachtsliedern.

 Traditionell, wie immer, kam der Nikolaus und brachte unseren Kleinen bunte gut gefüllte Tüten.

 Nachdem die Tombolapreise ausgegeben waren, und die Veranstaltung dem Ende zuging wünschte der Vorstand des BzV. der Kehlkopfoperierten Dortmund e.V. eine besinnliche Adventszeit, frohe Weihnachtstage und natürlich ein gesundes neues Jahr 2018.


 Vortrag Dr. Sieling am 11.11.2017

 

Am Samstag dem 11. November 2017 hatten wir den ehemaligen Oberarzt des Klinikums Dortmund und jetzigen freien HNO Arzt Herr Dr. med. Christian Sieling zu Gast bei unserem monatlichem Treffen. Dr. Sieling referierte über das Thema „rund um HNO Tumore“ in Wort und Bild. So wurden einigen Mitgliedern, Angehörigen und Gästen bewusst, was man im HNO Bereich so alles bekommen konnte. Nach seinem Vortrag beantwortete Herr Dr. Sieling einige Fragen der Mitglieder und dessen Angehörigen, was er natürlich hervorragend machte.

 

Unter großem Applaus wurde Herr Dr. med. Christian Sieling am Ende des Treffens in das nahe verdiente Wochenende verabschiedet.

 


 Jahresausflug 2017

 

Am 22. August 2017 fand der Jahresausflug des Bezirksvereins der Kehlkopfoperierten Dortmund e.V. statt. Wir besuchten den Biggesee. Bei herrlichem Wetter ging die Fahrt vom Dortmunder Hauptbahnhof nach Sondern an den Biggesee. Natürlich, wie immer, waren die Schwestern, Pfleger und Logopäden der operierenden Krankenhäuser in Dortmund sowie die Berater der Hilfsmittelfirmen auch mit von der Partie. In Sondern erwartete uns in dem Restaurant Seeterassen das Mittagessen, anschließend hatten wir noch etwas Zeit zu einem kurzen Verdauungsspaziergang, bevor wir dann unser Schiff bestiegen. Während der Rundfahrt auf dem Biggesee tranken wir Kaffee. Bei bester Laune ging es gegen 17.00 Uhr mit unserem Bus wieder nach Dortmund, die Ankunft war gegen 18.30 Uhr. Die Gespräche der Mitfahrer waren allesamt positiv, bei herrlichem Wetter, gutem Essen, Trinken und natürlich die Schifffahrt auf dem Biggesee waren sehr gut. Begeisternd spekulierten die Kolleginnen und Kollegen auch darüber, wie es wohl im nächsten Jahr sein wird.


 Selbsthilfetag 2017

 

Am Sonnabend den 24.Juni 2017 von 11.00 bis 16.00 Uhr fand der Selbsthilfetag der Dortmunder Selbsthilfevereine / Gruppen statt. Auf dem Platz an der Reinoldikirche hatte die Selbsthilfekontaktstelle Zelte und Tische aufgebaut, sodass die dreißig anwesenden Vereine und Gruppen ihre Stände gut platzieren konnten. Der Bezirksverein der Kehlkopfoperierten Dortmund e.V. war auch mit einem Stand vertreten. Wir konnten die Fragen der Besucher (einigen war die Krankheit bekannt, anderen nicht) gut beantworten. Obwohl der Besuch an unserem Stand sich in Grenzen hielt, war es doch für die Selbsthilfe ein gelungener Tag.

 


 Jahreshauptversammlung 25. März 2017

 

Der Vorstand des BzV. der Kehlkopfoperierten Dortmund e.V. hatte Mitglieder, Angehörige und Gäste zur Jahreshauptversammlung am 25.März 2017 in den Saal der DSW21 eingeladen.

Heinz Baumöller der 1. Vorsitzende war für die Begrüßung und den Geschäftsbericht verantwortlich. Die Kassiererin Erika Hosbach verlaß den Kassenbericht. Die beiden Kassenprüfer Gisela Senftleben und Paul Langbein, die die Kasse geprüft hatten bescheinigten der Kassenführerin und dem Vorstand eine gute Kassenführung, und beantragten bei der Versammlung Entlastung für Kassenführerin und Vorstand. Es musste nun für die verstorbene Hannelore Schneider das Amt der 2. Vorsitzende/n von der Versammlung gewählt werden.

Gewählt wurde bei zwei Enthaltungen Hans Gerwing von der Versammlung.

 Des weiteren mussten zwei neue Beisitzer gewählt werden. Einstimmig gewählt von der Versammlung wurden Ulrike Brinker und Renate Kohl als neue Beisitzer.

Auch in diesem Jahr begrüßten wir wieder unsere langjährigen Jubilare.

Für 15 Jahre Mitgliedschaft: Monika und Günter Ritterswürden

Für 20 Jahre Mitgliedschaft: Detlef Wieggers und Klaus-Jürgen Zabel

Für 25 Jahre Mitgliedschaft: Damian Jaworski

 

Nach der Kaffeepause folgte ein Interessanter Vortrag des Wirtschaftsprüfers und Steuerberater Egbert Bicher über das Thema Steuerrecht in den Vereinen. Hierbei bekamen die Teilnehmer erörtert, wie komplex und aufwendig eine Vereinsführung und Leitung geworden ist.

Auch unser ärztlicher Berater Prof. Dr. med. Thomas Deitmer hatte seine Ideen für die kommenden Jahre 2017/18 vorgetragen.Insbesondere zum Thema innovative Hilfsmittel für Kehlkopfoperierte z.B. Wie können Sprachbarrieren überbrückt werden? Wie kann sich der Verein in seiner täglichen Patientenbetreuung besser präsentieren?

Gegen 16.30 Uhr wurde die Jahreshauptversammlung mit der Verabschiedung der Teilnehme beendet.

 


Weihnachtsfeier 2016

 

Traditionsgemäß fand die diesjährige Jahresabschlussversammlung(Vorweihnachtsfeier) des Bezirksvereines der Kehlkopfoperierten Dortmund e.V. am 03.Dezember 2016 im Saal der DSW21 in Dortmund statt.

Der 1. Vorsitzende Heinz Baumöller begrüßte Mitglieder, Angehörige, Schwestern, Pfleger und Logopäden, und musste Ihnen die traurige Mitteilung vom Ableben der 2. Vorsitzenden Hannelore Schneider mitteilen. Weitere Grußworte folgten: So sprach die Sozialdezernentin der Stadt Dortmund Frau Birgit Zoerner, und der stellvertr. Landrat des Landkreises Unna Herr Martin Wiggermann. Es kam zu einem sehr geschwätzigen Kaffeetrinken, bevor der Musikchor Aplerbecker-Mark uns mit herrlicher Weihnachtsmusik und Gedichten erfreute. Natürlich, wie immer, ist auch der Nikolaus zu uns gekommen, und brachte feine Nikolaustüten für unsere kleinsten mit. Gegen 17.00 Uhr gab es das Ende, die Tombolapreise wurden abgeholt und der 1. Vorsitzende Heinz Baumöller wünschte den Anwesenden einen guten Nachhauseweg, besinnliche Adventstage ein frohes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches gesundes neues Jahr 2017.


 Jahresausflug 2016

 

Am 23.August 2016 fand der diesjährige Jahresausflug des BzV. der Kehlkopfoperierten Dortmund e.V. statt. 

Wir besuchten Minden an der Weser, die Stadt mit dem größten Wasserstraßenkreuz Europas, und wollten natürlich auch eine Fahrt mit dem Schiff auf der Weser und dem Mittellandkanal machen. An der Schachtschleuse in Minden ging es mit fünfzig Personen an Bord, und wir legten auf dem Mittellandkanal in nordöstlicher Richtung ab. Wir befuhren den neuen Teil des berühmten Wasserstraßenkreuzes, wendeten und es ging zurück zur Schachtschleuse, wo wir dreizehn Meter in die Weser gesenkt wurden. Nun waren wir auf der Weser, und es ging mit kleiner Fahrt und Schiff Ahoi Richtung Porta Westfalica. Zwischendurch wurde uns noch das Mittagessen serviert, so das wir nach guten 3,5 Stunden wieder zur Schachtschleuse kamen, wo wir wieder in den Mittellandkanal gehoben wurden. Das Kaffeetrinken wartete in der Schiffmühle auf uns, so dass wir uns noch einmal stärken konnten. Gegen 17.00 Uhr traten wir die Heimreise an, und man konnte sagen, bei herrlichem Wetter, ein gelungener Ausflug.


Vortrag über Lymphdrainage

 

Am 09.07.2016 war die Physiotherapeutin Susanne Kutz bei unserem Monatstreffen zu Gast. Als technische Hilfe für Laptop und Beamer hatte sie ihren Mann mitgebracht.

Frau Kutz hatte ihren Vortrag untergliedert in:

1. Was ist das Lymphsystem und wie funktioniert es ?

(Speziell in der Hals-Kopf-Region)

2. Wie hilft Lymphdrainage nach der Kehlkopfoperation ?

3. Wie  sind die Verordnungsmodalitäten zur Verschreibung von Lymphdrainage?

 

Dieser Vortrag dauerte eine gute halbe Stunde und der Applaus dafür war ihr Gewiss. Anschließend stand sie Rede und Antwort für alle Fragen. Es war ein gelungenes Treffen und ein schöner Samstagmorgen.

 


Jahreshauptversammlung 02. April 2016

 

Der BzV. der Kehlkopfoperierten Dortmund e.V. hatte am 02. April 2016 seine diesjährige Jahreshauptversammlung. Der 1. Vorsitzende Herr Heinz Baumöller gab seinen Geschäftsbericht, die Kassiererin Frau Gertrud Budde den Kassenbericht ab. Dann traten die Kassenprüferinnen Frau Gisela Senftleben und Fau Dr. Dietlind Eickmeier-Augello vor das Mikrofon und bescheinigten Kassiererin und Vorstand gute Arbeit im Finanzwesen des Vereines gemacht zu haben. Sie baten die Versammlung Entlastung für Kassiererin und Vorstand zu erteilen. Jetzt ging es mit den Ehrungen langjähriger Mitglieder weiter. Dreißig Jahre Mitglied Herr Hans-Günter Röttgerkamp, fünfundzwanzig Jahre Mitglied Herr Friedrich Rump, zwanzig Jahre Mitglied Frau Dr. med. Sabine Hartmann, Frau Dr. med. Marie-Luise Deitmer und Herr Prof. Dr. med. Thomas Deitmer, fünfzehn Jahre Mitglied Frau Sabine Stanislawski, Herr Heinz Baumöller. Da bei dem Verein noch Neuwahlen anstanden, wurde ein Versammlungsleiter gewählt. Einstimmig wurde der anwesende 1. Vorsitzende des LV NRW Günter Dohmen gewählt, der dann mit großer Souveränität die Wahlen abhielt. Heinz Baumöller wurde als 1. Vorsitzender und Hannelore Schneider als 2.Vorsitzende wiedergewählt, als 1. Kassiererin wurde Erika Hosbach gewählt, Beisitzer wurden: Elisabeth Ballnus, Hans Gerwing und Gisela Splitt, zum ärztlichen Berater wurde Herr Prof. Dr. med. Thomas Deitmer wiedergewählt. Als Kassenprüfer wählte die Versammlung Frau Gisela Senftleben und Herr Paul Langbein Gertrud und Günter Budde erhielten vom neuen Vorstand Blumen und eine Wandtafel für ihre langjährige Vorstandsarbeit.Anschließend referierte der ärztliche Berater Herr Prof. Dr. med Thomas Deitmer über Krebskrankheiten im HNO Bereich.

 


Prävention bei Wohnungseinbrüchen 12. März 2016

 

Ein Vortrag über Präventation bei Wohnungseinbrüchen, Referent war der Kriminalhauptkommissar Markus Gerwien.

Herr Gerwien beschrieb uns die heutigen Einbrecher und zeigte an Haustüren, Wohnungseingangstüren, Terrassentüren, Fenstern und Kellerfenstern, wie man sich am sinnvollsten vor Einbrechern schützen kann. Dabei wurden nicht nur die abschließbaren Fenster und Terassentürgriffe, sondern auch nachrüstbare Verschlussteile an den Rahmen, sowie sicheres Fensterglas von Herrn Gerwien empfohlen.

Es war ein gelungenes Treffen mit der Polizei.